selbst*wertplus

Mädchen* und junge Frauen* stärken

Der Verein Amazone ist Teil des österreichweiten Projekts selbst*wertplus, das Mädchen- und Fraueneinrichtungen aus ganz Österreich durchführen und das aus Mitteln des Sozialministeriums gefördert wird.

Ängste und Sorgen, depressive Symptome und psychosomatische Beschwerden bei Jugendlichen haben seit Pandemiebeginn erheblich zugenommen. Vor allem sind jene davon betroffen, die in Armut leben und oft keine Chance haben, dass ihre Potentiale entsprechend gefördert werden. Zahlreiche Studien belegen, dass sich die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen auf Grund der Corona-Pandemie erheblich verschlechtert hat. Nur selten ist die hier notwendige psychologische Unterstützung für Jugendliche greifbar. Seit 2022 gibt es daher das Projekt selbst*wertplus – Mädchen und junge Frauen stärken.

Der Verein Amazone entwickelt dafür partizipativ mit Mädchen* und jungen Frauen*, spezifische niederschwellige Beratungs- und Workshopangebote für ganz Vorarlberg, die bei Bedarf auch in verschiedenen Erstsprachen in Anspruch genommen werden können.

Für wen ist das Projekt?

  • Zielgruppe sind Mädchen* und junge Frauen* zwischen 12 und 21 Jahren
  • Mitarbeitende mädchenspezifischer Freizeit- und Bildungseinrichtungen

Was wird angeboten?

  • kostenlose psychosoziale Unterstützung, Begleitung und Beratung (einzeln, in der Gruppe, persönlich und online)
  • kostenlose Workshops zu Themen wie Selbstwert, seelische Gesundheit, Essprobleme, Mädchen*/Frau* sein, Sexualität, Menstruation, Verhütung, Umgang mit Gewalt usw.
  • Multiplikator*innen-Arbeit
  • Sensibilisierungskampagne über Soziale Medien (Instagram: selbstwert21_22)

Wer macht mit?

  • Frauengesundheitszentrum FEM Süd – Klinik Favoriten, Wien (Projektleitung)
  • Frauengesundheitszentrum FEM – Klinik Floridsdorf, Wien
  • Frauengesundheitszentrum Graz
  • Frauengesundheitszentrum Linz
  • Frauengesundheitszentrum Salzburg
  • PROGES Frauengesundheitszentrum Wels
  • femail FrauenInformationszentrum Vorarlberg, Feldkirch
  • Verein Amazone, Bregenz
  • Aranea Mädchenzentrum, Innsbruck
  • Verein Jugend und Kultur, Wiener Neustadt
  • feminina, Burgenland
  • EqualiZ, Klagenfurt

 

Weitere Informationen und Kontakte zu den teilnehmenden Einrichtungen:
www.femsued.at/arbeitsbereiche/selbstwert-plus

 

Gefördert aus den Mitteln des Sozialministeriums.

 

Projektlaufzeit:

Mai 2022 –
Dezember 2023

Ansprechperson: Mag.a Eva Trettler