Riddikulus

Im Projekt Riddikulus setzten sich Mädchen* im Rahmen von Workshops mit Inhalten, Kommunikationsformen und Symbolen rechter und rechtsextremer Bewegungen auseinander. Im speziellen wurde die Darstellung von Frauen- und Mädchenbildern in diesen Kontexten behandelt.

Basierend auf gesammelten Handlungs- und Argumentationsstrategien rechter Strömungen arbeiteten die Teilnehmerinnen* mit menschenverachtenden, rassistischen und antidemokratischen Inhalten, Symbolen oder Sprachelementen und besetzten diese in einem kreativen Prozess mit positiven und witzigen Inhalten. Ganz wie der Zauberspruch Riddikulus aus Harry Potter. In diesem Prozess entstanden Fotos, Objekte, Bilder, Texte und Plakate, die schließlich einer breiteren Öffentlichkeit beim Tag der Menschenrechte am 15.12. im Spielboden Dornbirn präsentiert und zugänglich gemacht wurden. Neben Mädchen* sprach Riddikulus so auch Jungen* und Multiplikator*innen an und wurde zum Austausch- und Vernetzungspunkt.

Drei Fotos: 6 Mädchen vor Amazoen, auf der Bühne, rund um Tisch

Das Projekt wurde finanziert vom Sozialfonds Vorarlberg und der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung. Unterstützt wurde es durch die koje – Koordinationsbüro für Offene Jugendarbeit und Entwicklung.


Logoleiste:koje, Sozialsfonds Vorarlberg, Österrreich. Gesellschaft für Politische Bildung

Infos & Kontakt

Sabrina Masal
+43 5574 45801
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Laufzeit
2019