Aktuelles Thema

city.riot.grrrlz*reloaded

Themenschwerpunkt 2020: city.riot.grrrlz*reloaded führt die bereits durchgeführten Jugendsozialarbeitsprojekte Update. und city.riot.grrrlz* vertiefend zusammen. Das Projekt integriert zudem Erfahrungen aus #followme – Sicherheit durch Medienkompetenz in die Mädchenarbeit des Vereins Amazone. Räume markieren Beteiligung, Sichtbarkeit und Teilhabe von Personengruppen an gesellschaftlichen Prozessen und Entwicklungen. Aus der Forschung wissen wir, dass Mädchen* öffentliche (sowohl analoge als auch digitale) Räume noch immer in einem weitaus geringeren Ausmaß als Jungen* nutzen und gestalten. city.riot.grrrlz*reloaded greift die Bedürfnisse aus dem Projekt 2019 auf (weitere Aktionen im öffentlichen Raum, Mitarbeiterinnen* lernen sozialräumliche Methoden kennen etc.), vertieft und verankert das Thema der gleichberechtigten Teilhabe von Mädchen* an öffentlichen Räumen. Das Verständnis von öffentlichen Räumen weitet sich von analogen auf digitale Räume aus. So fokussiert city.riot.grrrlz*reloaded auch die Partizipation von Mädchen* in digitalen Räumen und vermittelt gewaltpräventive Handlungskompetenzen in digitalen Welten. 



Rosa Turnschuhe von oben auf Stiege am SeeuferMädchen mit schwarzer Mützen auf Stiege am Seeufer


Die Projekte der Jugendsozialarbeit werden finanziert
von der Kinder- und Jugendhilfe Vorarlberg.

Logo Sozialfonds Vorarlberg

 

Infos & Kontakt

Brigitte Stadelmann
+43 5574 45801
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!