Niederschwellig angelegtes Bildungsprogramm in verschiedenen für Jugendliche relevanten Themenfeldern

Mit dem Projekt reagiert der Verein Amazone auf den Bedarf an niederschwelligen, interaktiven und an jugendlichen Lebenswelten orientierten Bildungsmaßnahmen zu den Themen Sexualität, Gewaltprävention, Ehrenkulturen, Identitätsentwicklung, Schönheits- und Rollenbilder in den Medien, Berufsorientierung und neuerdings speziell zu kritischem Umgang und Sicherheit im Netz, insbesondere sozialen Medien. Die enge Zusammenarbeit zwischen Schule und Jugendarbeit ist in diesem Tätigkeitsbereich zentral. Neben Workshops für Jugendliche und Angeboten zu Weiterbildung, Coaching und Fachberatungen für Lehrende im Kontext Schule – sowie für die in der Jugendarbeit Tätigen – ist auch die Weiterentwicklung von Materialien und Methoden wesentlich.

 

Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Logo